Schwimmen Gruppe

Vor Kurzem hat zu mir jemand voller Überzeugung seine Meinung zu Schwimmcamps im Herbst gesagt:  "Die bringen nichts, jeder weiß doch, dass man ein Schwimmcamp im Frühjahr 2-3 Monate vor dem Hauptwettkampf machen muss".

Leider gibt es immer wieder verallgemeinerte "Weisheiten", an die "man" sich hält, ohne zu hinterfragen, ob diese für die persönliche Zielerreichung hilfreich sind. Anstelle sich zu fragen: Was brauche ich für meine Zielerreichung?

Am Beispiel des Schwimmcamps - wie kann ich mich beim Schwimmen verbessern? Brauche ich mehr Technik, Kraft, Ausdauer? Wie weit ist mein Wettkampftermin entfernt? Und darum geht es jetzt :-)

Um die Technik für einen Wettkampf im nächsten Jahr zu verbessern, ist der Herbst ideal, da sich das Gelernte den ganzen Winter durch verfestigen kann.

Was weniger Sinn macht, ist ein intensives Wettkampfvorbereitungs-Camp zu machen, da leidet die Technik drunter und der Effekt hält nicht bis ins Frühjahr.

Du solltest Dir daher - egal in welcher Phase des Trainings - überlegen:

Wo bewege ich mich -> Wo will ich hin -> Was brauch ich/was habe ich schon:

  • Bringt mir das Training, das ich aktuell mache, den gewünschten Effekt?
  • Passt meine Technik/Kraft/Ausdauer?
  • Ganz wichtig: Wo kompensiere ich - z.B. zu viel Kraft durch ineffiziente Technik? => Hier findet sich oft die Ursache von Verletzungen.
  • Wie gestalte ich meine Regeneration: Zu viel / zu wenig?
  • Habe ich genug Mittel, damit ich mich weiterentwickeln kann, oder brauche ich jemanden, der mir mich dabei unterstützt.

Dir viel Spaß beim Trainieren und nimm Dir mal in einer ruhigen Minute Zeit, um Dir zu überlegen, wie Du Dein Training optimieren kannst!

Blogartikel

Diese Seite verwendet Cookies, um dir das bestmögliche Erlebnis zu gewährleisten.